Neues Museum

Auftraggeber
Stiftung Preußischer Kulturbesitz
über
Bundesamt für Bauwesen und
Raumordnung
Am Kupfergraben 1-3
10117 Berlin

 

Ansprechpartner
Frau Niemann
Tel. (030) 20 90 66 02

 

Architekt
David Chipperfield Architects
Rosenthaler Straße 38
10178 Berlin

 

Planungszeit

1999 - 2006

Baubeginn

2003

Fertigstellung

2009

Bausumme

ca. 233 Mio. EUR

Leistungsumfang

Abdichtungsberatung
Bauschadensanalytik
Bau- und Raumakustik
Detailberatung
Raumklimatische Langzeitmessung
Schalltechnische Messungen
Simulationsberechnungen
Thermische und hygrische Bauphysik
Wärmebrückenberechnung
Wärmeschutz
Wärmeschutznachweis
WU- Betonberatung

Anmerkung

Für dieses Projekt liegt eine Referenzschreiben vor und
kann auf Wunsch zugesandt werden.



Friedrich August Stüler errichtete das Neue Museum im Zeitraum von 1841 bis 1855. Im 2. Weltkrieg stark beschädigt, erfolgten seit 1985 zahlreiche Sicherungsmaßnahmen des 1999 zum Weltkulturerbe ernannten Gebäudes. 1987 begann die Planung des Wiederaufbaus und der Restaurierung durch David Chipperfield auf Grundlage der ICOMOS-Charta von Venedig. Der Wiederaufbau von 1999 - 2009 umfasste die bauliche und restauratorische Wiederherstellung der Kriegsruine und deren Ergänzung durch Neubauteile. Die noch vorhandene historische Bausubstanz wurde gesichert, konserviert und wo erforderlich restauriert. Klimatisierung und konservatorisch geeignete Tages- und Kunstlichtplanung für die Ausstellungsbereiche wurden entsprechend den heutigen Anforderungen an eine museale Nutzung umgesetzt. Das Büro Rahn erbrachte umfangreiche Leistungen zur Bestandssicherung und neuer Nutzung. Von der thermischen Bauphysik über die Abdichtungsplanung und Simulationsberechnungen sowie den Wärmeschutz bis zur Bau- und Raumakustik waren wir für das Bundesamt für Bauwesen und Raum-ordnung tätig.






VMPAIfSZaidFLiB